15. Kieler Entenrennen

Der sechs Kieler Lions-Clubs
und der Leos

Sehr geehrte Mitglieder der Lions-Clubs und Leos,
sehr geehrte Unterstützer des Kieler Entenrennens,
sehr geehrte Damen und Herren,

die Freude über die Nachricht, dass die Akademien am Theater Kiel e.V. als Verwendungszweck für das 15. Kieler Entenrennen im Jahr 2020 ausgewählt wurden, war und ist immer noch riesig. Die Wahl zeigt uns, dass wir eine wichtige Arbeit leisten, die in Kiel wahrgenommen wird und die lohnt gefördert und weiter ausgebaut zu werden.

Die Akademien am Theater Kiel e.V. sind aus der Kinder- und Jugendarbeit am Theater Kiel hervor- gegangen und haben sich zu einer in Qualität und Quantität in Deutschland einmaligen Initiative entwickelt. Als spendenfinanzierter Verein vereinen die Akademien seit 2013 die Nachwuchsförder- arbeit in den Sparten Ballett, Chor und Orchester. Die Ausbildung und Förderung der aktuell über 350 Kinder und Jugendlichen erfolgt durch professionelle Chorleiter, Balletttrainer, Orchestermusi- ker und Dirigenten. Das gesamte Akademieangebot ist kostenlos, sodass die Kinder und Jugendli- chen unabhängig von den finanziellen Mitteln des Elternhauses ausgebildet werden können. Durch die enge Anbindung der Akademien an den professionellen Betrieb des Theater Kiel erhalten die Kinder und Jugendlichen zudem die regelmäßige Möglichkeit in Produktionen mitzuwirken und ihre individuell geförderten Talente und Begabungen auf der Bühne zu präsentieren.

Die Akademien leisten hiermit einen entscheidenden Beitrag zur kulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen in der Landeshauptstadt Kiel. Die Nachhaltigkeit der umfassenden Erfahrungen, die die Jugendlichen bei uns in der intensiven Begegnung und Auseinandersetzung mit den Künsten sam- meln, ist gewiss, prägen die Persönlichkeit und entfalten Zugänge zu der Vielfalt unserer kulturellen Werte.

Die Förderung durch den Erlös des Entenrennens bietet den Akademien die Möglichkeit, ein gemein- schaftliches Projekt aller drei Akademiesparten zu realisieren. Wir möchten gerne eine Oper in Auf- trag geben, die für uns neu geschrieben wird und die ausschließlich mit Mitgliedern der drei Akade- miesparten – anfangen bei den Darstellern bis hin zum Orchester – auf die Bühne gebracht wird. So können wir in idealer Form alle Fähigkeiten und Fertigkeiten der Sparten in einer gemeinsamen Pro- duktion zusammenführen. Die Kinder und Jugendlichen erleben den gesamten Entstehungsprozess einer Opernproduktion von der Konzeption bis zur Premiere. Die Erfahrungen mit derartigen Ge- samtproduktionen in der Geschichte der Akademien haben gezeigt, wie wertvoll und nachhaltig diese individuelle auf die Kinder zugeschnittenen Stücke wirken und für alle Beteiligten zu einem Erlebnis machen, dass sie ihr ganzes Leben nicht mehr vergessen werden.

Unsere Arbeit wirkt hier über die rein musikalische und künstlerische Ausbildung und Förderung hinaus. Kinder und Jugendliche lernen in einer solchen Produktion Verantwortung zu übernehmen, mit Konzentration, Ehrgeiz, Fleiß und Energie über einen langen Zeitraum an einer Sache zu arbeiten, Hindernisse und Hürden zu meistern, sich mit anderen Sparten und Bereichen auseinanderzusetzen und von diesen zu lernen, sich mit einer literarischen und musikalischen Vorlage in vielerlei Hinsicht zu beschäftigen, Fragen zu stellen und Antworten zu suchen sowie Erfolg für harte Arbeit zu ernten. Kinder und Jugendliche werden auch durch solche Projekte zu reflektierten, selbstbewussten und die Werte unserer Demokratie schätzenden Erwachsenen, die mit offenem Geist die Werte unserer Kultur erleben und weitertragen.

Wir sind uns sicher, dass Ihre Wahl, den Erlös den Akademien zukommen zu lassen, eine gute Ent- scheidung ist und eine nicht hoch genug zu schätzende Investition in unsere Zukunft ist.

Durch Ihre Unterstützung ist unsere Arbeit und die kostenlose Teilnahme der Akademisten weiterhin gesichert. Ein neues großes gemeinschaftliches Projekt aller drei Sparten wird den Akademien ent- scheidenden Aufwind für die Zukunft geben und sie noch mehr im kulturellen Leben unserer Stadt verankern.

Wir freuen uns schon, Ihnen in Kürze weitere konkrete Details zum Gemeinschaftsprojekt „Neue Akademie-Oper“ präsentieren zu dürfen.

Mit großem Dank und herzlichen Grüßen

Benjamin Reiners
1. Vorsitzender