15. Kieler Entenrennen

Der sechs Kieler Lions-Clubs
und der Leos

Wir Sind überwältigt! Danke!

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder der Lions-Clubs und Leos,
liebe Unterstützer des Kieler Entenrennens,

wir sagen Danke. In den ersten gemeinsamen Gesprächen haben wir gemerkt, dass wir etwas
Wunderbares für unsere Familienpatenprojekte „Mutmacher“, „Boxenstopp“ und „Auszeit“ erreichen
können.

Mit unseren Familienpatenprojekten möchten wir Familien bei verschiedenen Belastungen, die häufig
zu Lasten der Kinder gehen, Hilfestellung geben und Unterstützungsangebote leisten. Die Belastungen
der betroffenen Familien können verschiedene Ursachen haben wie: mehrere kleine Kinder,
alleinerziehend, noch nicht an das soziale Umfeld angebunden, chronische und/oder psychische
Erkrankung eines oder beider Elternteile, usw. Jedoch gilt es in der Entwicklung genau hinzuschauen,
denn das Aufwachsen in einem oftmals belasteten Alltag, prägt Kinder für ihr Leben und ist
entscheidend für ihre Biografie.

Wir sagen Danke für Ihr Engagement, eine großartige Auftaktveranstaltung zu organisieren. An
zahlreichen Abenden haben Sie mit uns zusammen mit großer Freude die Enten für das Rennen beklebt
und verpackt. Sie haben mit viel Herz und großem zeitlichen Einsatz die Enten verkauft und die
Sponsoren geworben.

Das gut organisierte Entenrennen fand bei bestem Wetter statt. Unsere Familienpatenprojekte
konnten im Rahmen des 14. Kieler Entenrennens vielen interessierten Menschen vorgestellt und ein
Betrag in Höhe von 50.080,00 Euro eingenommen werden.

Im Namen aller ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dem Vorstand
sowie alle Familien im DKSB OV Kiel e. V. bedanke ich mich sehr herzlich bei Ihnen für diese großartige
Hilfe und Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen aus dem Haus für Kinder

Sabine Bendfeldt
Geschäftsführerin

Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Kiel e.V.